Insider-Tipp: Rhönwanderungen

Geführte Wanderungen durch die Rhön: Bizarr wuchernde Karparten-Birken, weiche Torfmoorpolster und Nebelschwaden über dunklen Teichen. Im Schwarzen Moor im bayerischen Teil der Rhön, einem der größten Hochmoore Mitteleuropas, könnte man Tage verbringen. Jedoch: Man sollte sich unbedingt einer Führung anschließen, denn trotz der tollen Schautafeln wird die Landschaft erst richtig lebendig, wenn beispielsweise Biologen erzählen, wo Auerhähne und die seltenen Birkhühner brüten oder wie der Rundblättrige Sonnentau Insekten fängt. Deshalb empfehlen wir Euch heute ganz besondere Führungen durch die großartige Rhön!

Unsere empfohlene Wanderung

Führt vom Barockschloss Geisa über ein mittelalterliches Gericht, vorbei an einem Gottesacker über den Schlangenpfad am Bocksberg zur Ulster. Dabei entdeckt man Interessantes zur Geologie im Ulstertal und einen Teil der Parklandschaft im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Entlang einer abwechslungsreichen Flusslandschaft führt der Weg zurück nach Geisa, vorbei an Uferabbrüchen, Steilufern, Kies- und Sandbänken, Rote Wand und Weiße Wand. Die Führung dauert ca. 4 Stunden und liegt im mittleren Schwierigkeitsbereich.
Wer Lust auf mehr Rhön hat, sollte die Ausstellung zum Biosphärenreservat Rhön in der Gedenkstätte Point Alpha nicht verpassen.

Diese Führungen ohne Voranmeldung werden zu folgenden Terminen angeboten:
Samstag, 01.07.2017
Samstag, 05.08.2017
Samstag, 02.09.2017
Samstag, 07.10.2017

Märchenhaft wuchernde Karpaten-Birken im Biosphärenreservat Rhön

Informationen

Treffpunkt: Geisa/Am Schloss
GPS-Daten: 50°42‘47.46“N / 9°56‘59.16“E
Beginn: 10:00 Uhr
Dauer: ca. 4 Stunden
Schwierigkeit: mittel

Leitung: Martina Klüber-Wibelitz, Lisette Reilard
Kosten: 3,00 €/Person, Kinder bis 12 Jahre frei
Telefon: 036967/75294 oder 036967/50251

Veranstaltungsort:
Geisa/Schloß
Schloßplatz 4
36419 Geisa (Thüringen)

Mehr unter www.biosphaerenreservat-rhoen.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken