15. Oktober: „Handwerk früher“

Das Fränkische Freilandmuseum Fladungen haben wir Euch ja schon öfter empfohlen. Heute legen wir Euch eine Sonderführung zum spannenden Thema „Handwerk früher“ ans Herz. Im vergangenen Jahrhundert standen den Handwerkern selbstverständlich nicht die heutigen Mittel zur Verfügung. Und doch verbrachten sie früher oftmals – im wahrsten Sinne des Wortes – wahre Meisterleistungen. Auch an den Museumsgebäuden in Fladungen lässt sich das ablesen. So zeigt das Haupthaus der Hofstelle aus Bahra die Spuren kunstvoller Bearbeitung durch einen Zimmermann, das Haupthaus der Hofstelle aus Rügheim hingegen wurde zeitweise von einem Maler bewohnt. Das erklärt auch die zahlreichen unterschiedlichen Farbschichten in dem Gebäude.

„Handwerk früher“

Müller, Schuster und Holzschuhmacher sind weitere traditionelle Handwerksberufe, die Euch am Sonntag, den 15. Oktober im Rahmen einer Sonderführung „Handwerk früher“ näher gebracht werden. Beginn ist um 11 Uhr und 14 Uhr. Treffpunkt ist die Linde gleich nach dem Museumseingang. Es ist nur der normale Museumseintritt zu entrichten, weitere Kosten entstehen nicht.

Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

Hier noch eine grundsätzliche Info: das Fränkische Freilandmuseum Fladungen hat in der Saison 2017 von Samstag, 1. April bis einschließlich Sonntag 5. November geöffnet. Die Öffnungszeiten sind täglich von 9 bis 18 Uhr, letzter Einlass ist um 17 Uhr. Im April und Oktober ist montags Ruhetag.

Direkt am Museumseingang wird übrigens original fränkisch gekocht! Zum Ausschank kommen Bier, Frankenwein und alkoholfreie Getränke. Das Wirtshaus liegt außerhalb des Museumsgeländes und kann ohne Einritt besucht werden.

Informationen zur Anfahrt

Fränkisches Freilandmuseum Fladungen
Bahnhofstraße 19
97650 Fladungen

www.freilandmuseum-fladungen.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken