Die Rhön in der kalten Jahreszeit

Es ist Winter in der Rhön. Und was macht man da am besten? Einige von Euch zieht es auf die Skipisten – auf die Märchenwiese auf der Wasserkuppe und das Zuckerfeld bei Obernhausen. Besonders das Zuckerfeld ist unter Snowboardern beliebt. Mehrere Dutzend Hindernisse (Obstacles) werden am Anfang der Saison auf dem Hang platziert. Oft sind dies Konstruktionen aus Holz oder Eisen, die man über-, auf- oder anspringen kann. Sich neue Tricks ausdenken, ein Obstacle in einer völlig anderen Art nutzen und die eigene Technik verbessern – das macht Gaudi! Da Ihr für diese Tricks nicht viel Schwung benötigt, könnt Ihr den doch eher kurzen und flachen Hang optimal ausnutzen.

Eisige Weiten

Alle die, die keine Fans des Ski-Sports sind, kommen auf den weiten Flächen der Hochrhön in der Ruhe des Winters voll auf Ihre Kosten. Der Schnee knirscht ganz herrlich unter Euren Schuhen, Ihr hört den eigenen Atem beim Stapfen durch die nächste Wehe – da ist der Alltag zum Glück richtig weit! Ist es beispielsweise eisig-kalt und tobt dazu noch ein heftiger Wind, dann bilden sich bizarre Eisformationen. Sehr beeindruckend sind die auf den Basaltblockhalden der beiden Flanken des Schafsteins!

Sibirische Kälte in der Rhön

Auf den Kuppen des Simmelsbergs, dem Heidelstein oder der Wasserkuppe müsst Ihr immer mit einer ordentlichen Brise rechnen. Die Temperaturen in der Rhön sind etwa um 4 Grad Celsius niedriger als im Umland. Zusammen mit dem Wind kann es sibirisch-kalt werden. Zieht Euch also unbedingt recht warm an! Zudem kann der Wind krasse Schneeverwehungen auslösen. Regelmäßig verschwindet die Hochrhönstraße unter Schneebergen und muss gesperrt werden. Bitte informiert Euch an Extremwettertagen vor dem Ausflug über die Straßenverhältnisse vor Ort.

Traumhaft können die Moore im Winter sein. Das Rote und das Schwarze Moor haben ihre ganz eigene Stimmung in der kalten Jahreszeit. Früh morgens schimmert gefrorener Tau in der Sonne, dunkle Mooraugen stechen aus dem hellen Schnee hervor. Aber achtet bitte im Schwarzen Moor auf die Öffnungszeiten, denn im Winter ist es wegen der Ruhezeiten der dort lebenden Tiere oft gesperrt.

Winterliche Rhön

Die Ruhe des Winters im Biosphärenreservat Rhön genießen

Viel Spaß in der winterlichen Rhön!