Aktiv-Frühling in der Rhön

Ob Nordic Walking, Wandern oder E-Biken – in der Rhön machen immer mehr Urlauber abwechslungsreichen Aktiv-Urlaub! Auf idyllischen Waldwegen geht es je nach Kraft und Kondition durch imposante Felsformationen und üppige Mischwälder des UNESCO Biosphärenreservats.

Unser Tipp: Ideal sind alle Reisezeiten in der Vor- und Nebensaison. Hier ist die Rhön weniger stark frequentiert; Familien mit schulpflichtigen Kindern weichen naturgemäß auf andere Saisonzeiten aus.

Nordic Walking – die Trendsportart 

Nordic Walking im Biosphärenreservat Rhön

Sie haben Lust, die pure Natur der Rhön ohne große Anstrengung zu erkunden? Dann sind geführte Nordic-Walking Touren genau das richtige für Sie! Das Animationsteam des Rhön Park Hotels beispielsweise bietet solche Touren an und stellt allen Hotelgästen kostenlos Leihstöcke zur Verfügung.

Nordic Walking kommt ursprünglich aus Finnland und ist eine schnell zu erlernende Ganzkörper-Ausdauersportart. Durch das Mittragen des Körpers entlasten die Stöcke Sprunggelenke, Knie und Wirbelsäule. Es ist auf keine Altersgruppe festgelegt – jeder kann es erlernen!

Unser Tipp: Vielleicht besuchen Sie auch den Nordic Aktivpark in Ostheim? Auf gekennzeichneten Wegen können Sie hier walken, wandern oder joggen.

Biosphärenreservat Rhön

UNESCO Biosphärenreservat Rhön

Wandern – im UNESCO Biosphärenreservat

Das ausgeprägte Vulkangebiet der Rhön zählt zu den großartigsten Erholungslandschaften Mitteleuropas. Wanderer preisen die Rhön als eine der schönsten und reizvollsten Landschaften im Herzen Deutschlands. Mit ihren einsamen Hochflächen, ausgedehnten Wäldern und klaren Bächen in idyllischen Tälern nimmt die Rhön in der Vielfalt der deutschen Mittelgebirge einen besonderen Platz ein. Das beste daran: zahlreiche wunderschöne Wanderwege beginnen direkt vor unserer Haustür!

Wanderwege in der Rhön ab Hotel

Zahlreiche, wunderschöne Wanderwege beginnen direkt am Rhön Park Aktiv Resort

Gut zu wissen: Das Rhön Park Hotel Aktiv Resort ist „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ und hat sich speziell auf die Bedürfnisse von Wanderern eingestellt. Viele Urlauber genießen übrigens die für sie attraktiven Nebensaisonzeiten. Diese sind nicht nur preislich gesehen von Vorteil, sondern bedeuten auch, dass die Landschaft „einsamer“ und „idyllischer“ erscheint, da weniger Familien mit Kindern zu diesen Zeiten reisen.